Fünf Schritte zur positiven Erziehung

 


1.    Sorgen Sie für eine sichere und interessante Umgebung

Kinder benötigen ein Umfeld, in dem sie ihre Fähigkeiten gefahrlos entwickeln können

 

2.    Schaffen Sie eine positive und anregende Lernatmosphäre

Kinder brauchen für ihre Entwicklung Aufmerksamkeit, Zuneigung und Unterstützung von ihren Eltern

 

3.    Verhalten Sie sich konsequent

So lernen Kinder, Verantwortung für ihr Verhalten zu übernehmen und entwickeln Selbstkontrolle

 

4.    Erwarten Sie nicht zu viel

Realistische Erwartungen an sich selbst und an die Kinder entlasten die Familie und verhindern, dass Eltern sich und ihre Kinder überfordern

 

5.    Beachten Sie auch Ihre eigenen Bedürfnisse

Eltern sollten auch die eigenen Bedürfnisse nach Partnerschaft, Intimität, Erholung und Zeit berücksichtigen. So können sie viel ausgeglichener und geduldiger mit den Kindern sein.

 


Weitere Informationen finden Sie unter: www.triplep.de
Oder wenden Sie sich an das Triple-P-Infotelefon: 0251 / 51 89 41